Gartenschreiber
Wolfram Franke
Meine Termine


Vom Frühjahr bis in den Herbst hinein treffen Sie mich auf unterschiedlichen Veranstaltungen an, wo ich Vorträge halte oder sonst für Gespräche zur Verfügung stehe. Zu allen Veranstaltungen bringe ich einen Teil meiner Bücher mit. Siehe Publikationen


Samstag, 27. Januar 2018: Vortrag auf dem SamenFest in Legau

Der schneckenfeste Garten

„Was machen Sie gegen Schnecken?", werde ich oft gefragt. Doch statt eine Liste von Maßnahmen herunterzurasseln, erzähle ich lieber wie man Pflanzen vor Schnecken schützen kann, ohne die (nicht nur) schädlichen Schleimer zu töten. Darüber habe ich auch das dem Vortrag gleichnamige Buch geschrieben, siehe  Publikationen.

Termin: Samstag 27. Januar 2018, 16 Uhr.

Ort: SamenFest in Firma Rapunzel Naturkost GmbH, Rapunzelstraße 1, D-87764 Legau

 http://www.rapunzel.de






Montag, 29. Januar 2018: Gartenbauverein, Vaterstetten


Gärtnern nach dem Naturkalender

Während in manchen Gegenden bereits Kohl, Salat und Radieschen gesät werden können, liegt anderswo vielleicht noch Schnee oder der Boden ist tief gefroren. Somit kann man sich nicht hundertprozentig auf die Angaben über den richtigen Aussaattermin auf der Rückseite der Samentüten verlassen. 

Verlässlich sind dagegen die Signale der Natur. Wenn beispielsweise die Forsythie anfängt zu blühen, kann man mit dem Rosenschnitt beginnen. Die zehn Jahreszeiten des Naturkalenders sind ein verlässlicher Wegweiser durchs Gartenjahr, den ich in meinem Vortrag vor dem Vaterstettener Gartenbauverein vorstelle. Gäste sind herzlich willkommen.

Termin: Montag, 29. Januar 2018, 19.30 Uhr

Ort: Gaststätte Landlust, Reitsbergerhof, Baldhamer Straße 99, 85591 Vaterstetten. http://www.reitsberger-hof.de


Samstag, 17. Februar 2018: Saatguttag Bio-Gärtnerei Herb, Kempten

Biogemüse gedeiht in Töpfen, Kisten und Hochbeeten

 

In jungen Jahren hatte ich nur einen Balkon zum Gärtnern zur Verfügung. Aus dieser Erfahrung weiß ich: Alle Pflanzen lassen sich biologisch kultivieren, wenn auch die Erde mit natürlichen Hilfsstoffen und organischem Dünger aufbereitet und genügend Licht vorhanden ist. Das gilt gleichermaßen für Hochbeete, Kisten, Balkonkästen und sogar einzelne Töpfe.

Termin: Samstag, 17. Februar, 11.30 Uhr.

Ort: Bio-Gärtnerei Herb, Heiligkreuzer Straße 70, D-87439 Kempten (Allgäu). https://bio-kraeuter.de

.







Messe Garten Salzburg, Freitag, 23. und Samstag, 24. März:

Rundum naturgemäß gärtnern

Die Natur gibt das Vorbild: Der Boden ist immer bedeckt. Verschiedene Pflanzengesellschaften lösen einander ab und jede Pflanze gedeiht immer in Gemeinschaft mit anderen Pflanzen. In einem natürlichen Biotop leben ganz bestimmte Pflanzen und Tierarten zusammen und ergänzen sich gegenseitig. So wird keine Pflanze zum Unkraut, kein Tier zum Schädling. Ein Ideal, das wir im Garten zu erreichen suchen und dabei zumindest einen reichen Schatz an Erfahrungen sammeln.

Termin: Freitag, 23. März, 11.30 Uhr und Samstag, 24. März, 13.00 Uhr.

Ort: Garten Salzburg (Messe) http://www.garten-salzburg.at



Sonntag, 25. März 2018, Gesellschaft der Staudenfreunde

Recyclinggarten – alle Baustoffe waren mal Natur

Die Bauschuttdeponien sind hierzulande überfüllt. Dabei ließen sich unzählige Ziegelsteine, Dachpfannen, alte Fenster, Bretter und Balken wieder verwenden. Vor allem im Garten können sie einige weitere Jahrzehnte lang reizvolle Blickpunkte bieten, wenn man sie geschickt eingliedert. Alle diese Baustoffe waren einmal Natur, selbst Betonbrocken. Somit brauchen wir uns nicht zu scheuen, sie zur Gestaltung unseres Naturgartens zu verwenden. Außerdem: Sie kosten meist nur den Transport.

Veranstaltungsort: Bürgerhaus Bornheim, Arnsburger Str. 24, 60385 Frankfurt/Main,.

Termin: 25. März 2018, 14.00 Uhr 

www.gds-staudenfreunde.de



Samstag, 26. und Sonntag 27. Mai 2018: Hohenstoffeln Kräutertage

Samstag, 26. 5.: 

Der Schneckenfeste Garten

Nacktschnecken sind für die meisten Gartenfreunde das Ärgernis Nummer 1. Mit brutaler Gewalt und Gift geht manch einer gegen die kriechenden Schleimer vor und schafft sich damit nur Stress und viel Frust. Wem es jedoch gelingt, einen Garten so zu gestalten, dass die Schnecken zwar darin leben, den Blumen, Stauden, Kräutern und dem Gemüse nichts anhaben können, lebt mit ihnen und sich selbst in Frieden. So wird der Garten zu einem Ort der Meditation.








– Biogarten für Anfänger

Ein paar Regeln reichen für den Anfang des biologischen Gärtnern. Doch das unterscheidet sich vom konventionellen Anbau des Gemüses im eigenen Garten in vielen Dingen. Mit diesem Vortrag gebe ich ein paar Tipps für die ersten Schritte im eigenen Biogarten, um erfolgreich selbst gezogenes Gemüse ernten zu können.










Sonntag, 27. 5.: 

– Recyclinggarten

Alles war einmal Natur, selbst Beton (Kalkstein) und sogar Plastikflaschen (Erdöl – Algen). Sie kreativ und phantasievoll im Garten zu verwerten ist immer noch besser als sie auf einer Bauschuttdeponie oder – noch schlimmer! – in Gewässern zu entsorgen. 





– Der Schneckenfeste Garten 

(siehe oben)

Ort: Duftpflanzen und Kräutergärtnerei Syringa, 78247 Hitzigen-Binningen https://www.syringa-pflanzen.de



Montag, 28. Mai 2018, 19.30, Gartenbauverein Vaterstetten


Vielfalt des Kohls

Brassica lautet der lateinische Name für Kohl, in Bayern und Österreich auch „Kraut" genannt. Die Artenvielfalt von Brassica aus der Familie der Kreuzblütler ist riesig. Neben den bekannten Arten Weißkohl, Rotkohl (auch Blaukraut genannt), Wirsing, Blumenkohl, Grünkohl, Rosenkohl und Kohlrabi gehören auch wilde Kohlarten, Senf, Raps und andere Gemüsearten zu dieser großen Familie. Sie alle können in unseren Gärten gedeihen. 

Ort: Gaststätte Landlust auf dem Reitsbergerhof, Baldhamer Straße 99, 85591 Vaterstetten. http://www.reitsberger-hof.de

Termin: Montag, 28. Mai 2018, 19.30 Uhr


Montag, 30. Juni 2018, 19.30, Gartenbauverein Vaterstetten

Kleine Dächer ganz bunt

Nein, man muss keine Ziege aufs Dach schicken, um den Bewuchs kurz zu halten, wie einige Spötter argwöhnen. Doch: Nahezu jedes Dach lässt sich begrünen. Wie reichhaltig, das hängt von seiner Tragfähigkeit ab. 

Die Vorteile begrünter Dächer liegen auf der Hand: Sie bieten einen schöneren Anblick als Dachpappe oder Wellblech, sie schützen vor Hitze, speichern Wasser und verdunsten es. Die sommerlich heißen Temperaturen in seiner Umgebung sinken. So sorgen begrünte Dächer rundum für eine angenehme kleinklimatische Atmosphäre.

Anhand einiger von mir selber begrünter kleiner Dächer zeige ich, dass es gar nicht schwer ist, Pflanzen auf dem Dach zum Blühen zu bringen.

Ort: Gaststätte Landlust auf dem Reitsbergerhof, Baldhamer Straße 99, 85591 Vaterstetten. http://www.reitsberger-hof.de

Termin: Montag, 30. Juni 2018, 19.30 Uhr



Samstag, 7. Juli 2018 vhs-Kurs im Kreativgarten

Faszination Gartenteich 

Ein Teichbiotop, das sich kaum von einem natürlichen Kleingewässer unterscheidet, lässt sich mit etwas Geschick in jedem Garten leicht verwirklichen.

Inhalte: – Was ist ein Biotopteich? 

– Der richtige Platz.  

– Größe und Tiefe, 

– Aushub und Modellierung der Teichgrube.

– Verschiedene Abdichtungsmaterialien (Ton, Fertigbecken, Folien), 

– Die richtige Bepflanzung: Wasser- und Sumpfpflanzen,

– Bade- und Schwimmteiche.

– Pflege von Gartenteichen, Pflege von Schwimmteichen.

Im Kreativgarten auf dem Reitsbergerhof erkläre ich anhand meines vor fünf Jahren angelegten Badeteichs, worauf es ankommt.

Ort: Kreativgarten auf dem Reitsbergerhof, Baldhamer Straße 99, 85591 Vaterstetten.

Termin: Samstag, 7. Juli 2018, 14.00 bis 15.30 Uhr.

Anmeldung: https://www.vhs-vaterstetten.de


Samstag, 14. Juli 2018 vs-Kurs im Kreativgarten 

Biogemüse gedeiht im eigenen Garten

Mit natürlichen Mitteln einen dauerhaft fruchtbaren Boden zu gewinnen, auf dem gesundes Gemüse in bunter Mischkultur gedeiht, ist nicht so schwer wie man glaubt.

Inhalte: – Bodenbearbeitung (schonend und leicht).

– Gründüngung, Mulch, Kompost und andere natürliche Dünger.

– Fruchtfolgen und Mischkulturen.

– Biologische Abwehr von Krankheiten und Schädlingen, 

– Schneckenabwehr.

Im Kreativgarten auf dem Reitsbergerhof erläutere ich anhand meiner Gemüse-Mischkulturen sowie praktischer Übungen, worauf es ankommt.

Ort: Kreativgarten auf dem Reitsbergerhof, Baldhamer Straße 99, 85591 Vaterstetten.

Termin: Samstag, 14. Juli 2018, 14 bis 15.30 Uhr.

Anmeldung: https://www.vhs-vaterstetten.de


Montag, 27. August 2018, 18.00, Kreativgarten 

Führung und Gespräche im Kreativgarten von und mit Wolfram Franke

 

 

Genaue Informationen folgen.


Ort: Kreativgarten auf dem Reitsbergerhof, Baldhamer Straße 99, 85591 Vaterstetten. 

Termin: Montag, 27. August 2018, 18.00 Uhr.






Samstag, 8. und Sonntag, 9. September 2018, Illertisser Gartenlust: 

Motto: Rückkehr ins Paradies

Mein Vortrag: Vom Luxus der Bescheidenheit

 

Das einzig Gute an unserer Wegwerfgesellschaft ist, dass es genügend wertvolle alte Baustoffe gibt, mit denen wir phantasievoll und kreativ paradiesische Gärten gestalten können. Aber auch bei dem Saatgut sind wir nicht ausschließlich auf die Angebote der Gentec- und Hybridsorten- Industrie angewiesen. Samenfeste Sorten können wir selber vermehren. Wer kesseldruckimprägnierten Baumarktschrott, käuflichen Plastikmüll und Ramschware ächtet, spart genug Geld um sich hochwertige Biosamen und Pflanzen leisten zu können. 

Ort: Staudengärtnerei Gaissmayer, Illertissen.

Termin, Samstag, 8. und Sonntag, 9. September 2018

https://www.gaissmayer.de/

 




Für Veranstalter von Gartenschauen, Gartenfestivals, Vereine und anderen gartenverwandten Institutionen stehe ich gern als Vortragsredner oder Seminarleiter zur Verfügung. Schreiben Sie mir in mein Kontaktformular.